Edelsteinhauptstadt Idar-Oberstein

Verwurzelt in Idar-Oberstein

In der Welt hoch­wertiger Farb­edelsteine zuhause

Unternehmen

HC Arnoldi heißt Sie herzlich willkommen

Wir sind eine traditionsreiche Edelsteinschleiferei und Edelsteinhandlung aus Idar-Oberstein in Deutschland und bedienen die Schmuckindustrie weltweit seit fast 100 Jahren mit vielfältigen Farbedelsteinen.

Dank unserer generationsübergreifenden Erfahrung auf dem Edelsteinmarkt pflegen wir sehr gute, teils jahrzehntelange Beziehungen zu unseren Zulieferern und Partnern und begleiten die Rohsteine meist direkt aus der Mine bis zum Verkauf. Dadurch unterscheiden wir uns grundsätzlich von unseren Wettbewerbern und können somit für eine gleichmäßig hohe Qualität unserer Steine garantieren.

Unser Team von mehr als 15 hochqualifizierten und gut ausgebildeten Mitarbeitern berät Sie gerne und kompetent über unser Angebot, Bearbeitungsmethoden, Trends und Neuheuten aus der Welt der Edelsteine. Zu unseren Kunden gehören kleine Goldschmiede und Händler ebenso wie große Schmuckfabrikanten oder Ateliers – sowohl in der direkten Umgebung Idar-Obersteins, als auch in ganz Europa, in Asien und den Vereinigten Staaten.

Wir bedanken uns für Ihr langjähriges Vertrauen!

Hubert Arnoldi & Carl-Philip Arnoldi
Hubert Arnoldi & Carl-Philip Arnoldi
Geschäftsführung

Vollstes Vertrauen ist die Basis

Der Handel mit Rohmaterial ist ein sensibles Thema. Daher beziehen wir unsere Edelsteine nur von Geschäftspartnern, zu denen wir sehr vertrauensvolle, fast freundschaftliche Beziehungen pflegen.

Dadurch haben wir die Möglichkeit, die Rohsteine unterschiedlichster Art und Herkunft direkt aus der Mine über das Schleifen bis hin zum Verkauf zu begleiten, und unterscheiden uns darin grundsätzlich von unseren Mitbewerbern. Die Überprüfung eingekauften Rohmaterials durch renommierte Fachlabore ist dabei eine selbstverständliche Komponente in unserem Qualitätsmanagement.

Wir sind Mitglied unter anderem folgender Gesellschaften und Verbände:

BV der Edelstein- und Diamantindustrie e.V.
Diamant- und Edelsteinbörse Idar-Oberstein e.V.
ICA International Colored Gemstone Association
Deutsche Gemmologische Gesellschaft e.V.
Industrie- und Handelskammer zu Koblenz

Ein Jahrhundert Firmenhistorie

Seit der Gründung der Edelsteinschleiferei Arnoldi vor fast 100 Jahren in Idar-Oberstein hat sich die Firma stetig weiterentwickelt.

Heute ist HC Arnoldi Gem Lapidaries eine traditionsreiche Edelsteinschleiferei und Edelsteinhandlung in der 4. Generation und bedient die Schmuckindustrie weltweit mit vielfältigen Edelsteinen.

1919 Firmengründung durch Carl Friedrich Arnoldi

Nachdem Carl Friedrich Arnoldi seine Ausbildung als Edelsteinschleifer erfolgreich abgeschlossen und einige Jahre Berufserfahrung gesammelt hat, gründet er 1919 seine eigene erfolgreiche Edelsteinschleiferei.

1920 Kauf des Anwesens in der Kobachstraße

Carl Friedrich Arnoldi kauft das Anwesen in der Kobachstraße in Idar-Oberstein, in der der Betrieb auch noch bis heute, fast 100 Jahre später, ansässig ist.

1929 + 1930 Expansion des Unternehmens

Carl Friedrich Arnoldi hat sich auf Aquamarine und Turmaline spezialisiert und die Firma erlebt einen großen Aufschwung. Die steigende Nachfrage wird von dem auf 10 Angestellte angewachsenen Team von Fachleuten bearbeitet.

1933 Sohn Erwin Arnoldi beginnt seine Lehre

Geboren im Gründungsjahr der Firma, beginnt Sohn Erwin Arnoldi im Jahr 1933 ebenfalls eine Lehre als Edelsteinschleifer im väterlichen Betrieb und schließt diese nach vier Jahren Ausbildungszeit erfolgreich ab.

1944 Das Anwesen Arnoldi wird von Bomben zerstört

Am 25. November 1944 fallen während des 2. Weltkriegs drei Bomben auf Idar. Eine davon legt das Anwesen Arnoldi in Schutt und Asche. Bereits seit 1942 musste Carl Friedrich Arnoldi den Betrieb schließen, weil keine Importe mehr hereinkamen, seine Arbeiter eingezogen und er selbst dienstverpflichtet wurde. Am Ende des Krieges muss die Firma komplett neu aufgebaut werden.


1945–1948 Wiederaufbau der Firma

Nachdem Sohn Erwin aus dem Krieg zurück gekommen ist und vor den Trümmern seines Elternhauses steht, beginnt er mit seinem Vater die schwierige Aufbauarbeit. Erst als 1948 beide Häuser wiederhergestellt worden sind, kann die Produktion mit erst einem, dann zwei Arbeitern wieder aufgenommen werden. Seit dem Wiederaufbau des Unternehmens führt Erwin Arnoldi die Geschäfte.

1948–1954 Erweiterung des Portfolios

Die Struktur des Betriebes verändert sich. Es muss eine breitere Programmpalette mit neuen Steinen entwickelt werden. Die Produktion von Amethysten und Topasen bringt die Firma in eine führende Position. Die komplette Produktpalette wird traditionell selbst hergestellt. 70 % der Steine werden direkt aus dem Ausland durch Kontakte zu den Edelsteinminen bezogen und zirka 30 % auf Auktionen oder dem Idarer Rohsteinmarkt ersteigert.

1961 Erneute Erweiterung des Betriebs

Die Produktion steigt stark an und der mittlerweile auf 38 Mitarbeiter angewachsene Betrieb macht Anbaumaßnahmen nötig. Nachdem schon 1954 weitere Büroräume in der alten Fabrik eingerichtet worden sind, muss 1961 ein weiterer Bauabschnitt begonnen und eine weitere Fabrik angebaut werden. Neue Ausstellungsräume, Fabrikräume und Büros finden so auf drei Etagen ihren Platz.

1961 Firmengründer Carl Friedrich Arnoldi verstirbt

Am 15. August 1961 stirbt Carl Friedrich Arnoldi. In dankbarer Erinnerung tritt die 2. und 3. Generation sein Erbe an und führt es in seinem Sinne erfolgreich weiter.

1969 Die Firma wächst weiter

Da die Geschäfte gut laufen, wird das Büro aufgestockt und die Schleiferei erweitert, um Platz für weitere Mitarbeiter im Betrieb zu schaffen. Zu diesem Zeitpunkt beschäftigt das Unternehmen Arnoldi ca. 25 Mitarbeiter.

1974 Eintritt von René Arnoldi in den Verkauf

Nach dem erfolgreichen Abitur tritt René Arnoldi, Sohn von Erwin Arnoldi, der Firma bei und bereist neue Länder in Amerika und Asien, wodurch die Firma vor allem im Export weiter wächst.

1974 Hubert Arnoldi beginnt seine Lehre

Zeitgleich mit dem Eintritt von René Arnoldi beginnt auch Bruder Hubert Arnoldi seine Lehre zum Edelsteinschleifer. Diese schließt er im Jahr 1977 erfolgreich ab und wirkt seitdem erfolgreich als Edelsteinschleifergeselle im Betrieb mit.

1981 Hubert und René Arnoldi werden Prokuristen

Geschäftsführer Erwin Arnoldi erteilt seinen beiden Söhnen René und Hubert Arnoldi Prokura und macht sie zu offiziellen Vertretern, die die Produktpalette der Firma durch Reisen nach z.B. Afrika und Brasilien stetig erweitern.

1984 Meistertitel für Hubert Arnoldi

Prokurist Hubert Arnoldi schließt seine Ausbildung ab und ist seitdem als Edelsteinschleifermeister im Betrieb tätig.

1988 Erwin Arnoldi tritt zurück – Neue Geschäftsführung

Aus Altersgründen tritt Vater Erwin Arnoldi zurück und übergibt die Firma der neuen Geschäftsführung, bestehend aus seinen Söhnen Hubert und René und seiner Frau Geneviève Arnoldi.

1994 Geneviève Arnoldi tritt zurück

Mutter Geneviève Arnoldi tritt zurück und hinterlässt die gesamte Geschäftsführung den beiden Söhnen Hubert und René Arnoldi.

1993 + 1995 Isaline und Carl-Philip Arnoldi kommen zur Welt

Mit seiner Frau Edith wird Hubert Arnoldi zweifacher Vater: Tochter Isaline wird im Mai 1993, sein Sohn Carl-Philip Arnoldi im Juli 1995 geboren. Mit der Geburt des Sohnes erblickt ein späterer Geschäftsführer das Licht der Welt.

2007 Erwin Arnoldi verstirbt

Der frühere Geschäftsführer Erwin Arnoldi, Vater von Hubert und René, verstirbt.


2015–2016 Ausbildung & Studium von Carl-Philip Arnoldi

Im Jahr 2015 absolviert Carl-Philip Arnoldi erfolgreich seine Ausbildung zum Edelsteinschleifergesellen. Seit Oktober 2016 studiert er Mittelstandsmanagement in Koblenz.

2017 Aus einer werden zwei Firmen

Der Eintritt von Carl-Philip Arnoldi in die Firma steht an. Durch den Generationswechsel entscheiden sich die vier zukünftigen Geschäftsführer gemeinsam, zwei neue Firmen zu gründen: Arnoldi International und HC Arnoldi.
HC Arnoldi heißt Sie herzlich willkommen.